Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Fockbek

Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

 
Startseite    Impressum

Aktuell/Gottesdienste

Ansprechpartner

Pastoren

Kirchengemeinderat

Diakon

Kirchen

Orgeln

Paulus-Kita

Chöre

Matthäusquartett

Orgel plus

Förderverein

Konfirmationen
Gold. Konfirmation

Diam. Konfirmation

Historie

Konfirmanden Anmeldung


Orgel plus
Sonntag, 05. Februar 2017, 18.00 Uhr

"Klangzauber"

Orgel und "Cellikatessen"

Wolfgang Schwering (Orgel)
"Cellikatessen" sind
Annemieke Schwarzenegger (Cello)
Bernhard Bücker (Klavier)

"Orgel plus" macht im 10. Jahr seinem Namen alle Ehre. Neben dem üblichen Fahrdienst zu den Konzerten, der Video-Übertragung auf die große Leinwand, Kinderbetreuung, Tombola, Snack und Pausengetränk kommt auch das Programm nicht zu kurz. Fünf Konzerte sind im Jubiläums-Jahr geplant. Das erste mit großem Rätsel und Überraschung. Zur Orgel war mit Cello und Klavier auch musikalisch reichlich "plus" dabei. Zu raten gab es auch etwas. Wer sind die Solisten, woher kommen sie? Auch über das Programm schweigt sich der Jahresflyer aus. Und doch kamen Viele ins Konzert. Auch ein Beweis für das Interesse und Vertrauen ins Orgel-Plus-Team. Dafür bedankte sich der künstlerische Leiter Stefan Schauer beim Team mit einem Orgelkalender.

Wolfgang Schwering (Orgel) war bis zu seiner Pensionierung Chorleiter. Er hat sein Kirchenmusikstudium an der Essener Folkwang-Hochschule 1976 mit Auszeichnung abgeschlossen. 1980 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge Kirchenmusiker in Fürth. Seit 1992 war er Domorganist in Xanten und künstlerischer Leiter der Domkonzerte. Wolfgang Schwering unterrichtete am Bischöflichen Kirchenmusikseminar Münster Chorleitung, Theorie- und Orgelunterricht. Kein Wunder also, wenn er als Profi-Kenner in seiner Moderation auf die Besonderheiten der von ihm gespielten Orgelwerke hinwies und damit das Verständnis für die Kunst der Komponisten (u.a. Johann Sebastian Bach, Louis Vierne) und spieltechnischen Extras weckte.

Die Cellistin Annemieke Schwarzenegger studierte an der Folkwang Musikhochschule in Essen- Werden. Im Duo Bücker-Schwarzenegger spielt seit Jahren und widmet sich neben vielseitigem, kammermusikalischem Engagement intensiv pädagogischen Aufgaben. Sie lehrt seit 2001 an der "Folkwang Universität der Künste". Zu ihren Schülern zählen Bundespreisträger "Jugend musiziert" sowie namhafte Solisten.

Mit Bernhard Bücker war ein weitgereister und erfahrener Pianist nach Fockbek gekommen. Dieser Mann hätte einen Flügel verdient. Umso größer die Bewunderung für sein engagiertes Spiel voller Ausdruck, mit viel Liebe zum Detail und musikalischen Zusammenhängen. Alles auf dem Schimmel-Klavier, das sonst für Chorproben genutzt wird - ein Zeichen für die Größe und Professionalität dieses Mannes, der in der Europa, Amerika und Asien aufgetreten ist und Kurse gegeben hat. Bernhard Bücker wird auch als Pädagoge geschätzt. In Kooperation mit dem WDR hat er alle Klaviertrios Beethovens aufgeführt. So wies er in seiner launigen Moderation auf Beethoven als einen Pianisten hinweisen, für den es anscheinend keine spieltechnischen Schwierigkeiten zu geben schien. Für Bernhard Bücker ebenfalls nicht, zeigte er doch aus dem Stehgreif, so ganz nebenbei, vertrackte Stellen locker aus dem Handgelenk am Klavier. Bernhard Bücker und Annemieke Schwarzenegger öffneten mit unbändiger Spielfreude im zweiten Teil des Abends eine Tür zur Kammermusik: So gespielt, berührten Werke von Astor Piazzolla, Daniel von Goens und ganz besonders das brillante Rondo op. 5 Nr.2 des jungen Beethoven mit dem gespiegelten Zitat aus Mozarts "Zauberflöte". Eine "CELLIKATESSE"!

Wie sehr diese Künstler mit ihrem Programm die Seelen des Publikums getroffen hatten, wurde klar nach dem begeisterten Beifall zum Schluss: Lange Pause. Erwartungsvolle Stille. Offensichtlich hatte niemand vor, die Pauluskirche zu verlassen. Eine Zugabe wurde erwartet. Das Cellikatessen-Duo Bücker/Schwarzenegger erfüllte sie mit Edvard Elgars "Salut d'amour": Gelungener Abschluss dieses Überraschungs- Abends.

Alle Termine
auf einen Blick


Sonntag,
05. Februar 2017,
18.00 Uhr
Orgel und "Cellikatessen"

Sonntag,
21. Mai 2017,
18.00 Uhr
Orgel und Schlagzeug

Sonntag,
10. September 2017,
16.00 Uhr
Orgel und Singspiel

Sonntag,
05. November 2017,
18.00 Uhr
Orgel und Oboe

Sonntag,
03. Dezember 2017,
16.00 Uhr
Orgel und Chöre - Konzert zum Advent